Woher der Name INDIAN?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Woher der Name INDIAN?

      Hallo Allerseits!
      Habe schon ziemlich viel über IMC gelesen, weiss auch welche Herren (M. Hendee, O.Hedstrom) diese in 1901 gegründet haben, aber bin noch nicht darauf gestossen warum sie dieses Brand ab 1923 gerade "Indian" nannten. (bis anhin Hendee Manufactoring Company).
      Vielleicht ist es mir aber beim lesen unbemerkt geblieben. Weiss da jemand mehr darüber?
      Danke für Feedback
      Zsolt (shagya)
      Zsolt

      p.s.: Ungarn ist nicht nur Gulyàs (Gulasch) und Paprika

      Bikes z.Z.:
      2014 Chief Thunder Black Classic, J&H, und mit Zubehör voll auf Vintage getrimmt
      2015 Roadmaster Thunder Black, J&H, und sehr viel Chrom-etc. Zubehörteile von Küryakyn und Indian (Fotos folgen)

      1. Only those who risk going too far will ever know how far they can go!
      2. Wenn Du fliegen willst, werfe alles weg was Dich herunterzieht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shagya ()

    • Ich habe mal irgendwo gelesen, Hendee hätte zu Ehren indianischer Vorfahren diesen Namen gewählt.
      Ob da was dran ist?

      Gruß aus Mönchengladbach
      Karsten
      Ahnengalerie Zweiräder:
      Vespa Si, Suzuki GT80L, Kawasaki Z400J, Yamaha XJ600, Honda XRV750 Africa Twin, Honda CTX700N
      Aktuell: Indian Scout (2018) in schwarz

      In Pflege (ehemalige Motorräder meiner Frau): Yamaha XS400, BMW F650, Kawasaki GPZ500S
      Aktuell: Kawasaki Z650 (2017) in weiß :thumbup:
    • Crips schrieb:

      Ich habe mal irgendwo gelesen, Hendee hätte zu Ehren indianischer Vorfahren diesen Namen gewählt.
      Ob da was dran ist?

      Gruß aus Mönchengladbach
      Karsten
      Hallo Karsten
      Ok dann habe ich schon mal den ersten Feedback zu dem Thema. Super! Dankeschön!
      Bin überzeugt nur ganz wenige wissen das. Ist wie mit OK oder Hallo obwohl sie es täglich aussprechen, die jedoch in der Vikipedia erklärt werden.
      Indian ist aber auch eine falsche Bezeichnung für die Ureinwohner Americas, aus bekanntem Grund.
      Übrigens ich habe auch Pferde. Gehört der Schimmel im Hintergrund Dir?
      Zsolt

      p.s.: Ungarn ist nicht nur Gulyàs (Gulasch) und Paprika

      Bikes z.Z.:
      2014 Chief Thunder Black Classic, J&H, und mit Zubehör voll auf Vintage getrimmt
      2015 Roadmaster Thunder Black, J&H, und sehr viel Chrom-etc. Zubehörteile von Küryakyn und Indian (Fotos folgen)

      1. Only those who risk going too far will ever know how far they can go!
      2. Wenn Du fliegen willst, werfe alles weg was Dich herunterzieht!
    • Nein, meine Pferde stecken in der Scout. Ich fand den zufälligen Anblick aber wert fotografiert zu werden.

      Gruß
      Karsten
      Ahnengalerie Zweiräder:
      Vespa Si, Suzuki GT80L, Kawasaki Z400J, Yamaha XJ600, Honda XRV750 Africa Twin, Honda CTX700N
      Aktuell: Indian Scout (2018) in schwarz

      In Pflege (ehemalige Motorräder meiner Frau): Yamaha XS400, BMW F650, Kawasaki GPZ500S
      Aktuell: Kawasaki Z650 (2017) in weiß :thumbup:
    • UsMarshal schrieb:

      Lt. Wiki: Hedstrom und Hendee (als Geldgeber) gründeten 1901 den Hersteller Indian, der nach Hendee eine doppelte Bedeutung haben sollte: Die romantische und symbolhafte Pionierzeit.
      Die Romantische Pionierzeit war wohl für die nordamerikanischen "Indianer" kaum so romantisch da sie von den Weissen systematisch ausgerottet wurden um sich im Lande verbreiten zu können. Die anderen Indianer im Süden, Inkas, Mayas, Azteken etc. verschwanden auch fast ganz von der Erdoberfläche Dank der Konquistadoren und ihre Nachfolger. Dann wäre dies eine ziemlich makabre Taufe. Oder gerade deshalb ist Indian schon 8 mal (?) pleite gegangen. Dann ist es aber ein schlechtes Omen.
      Zsolt

      p.s.: Ungarn ist nicht nur Gulyàs (Gulasch) und Paprika

      Bikes z.Z.:
      2014 Chief Thunder Black Classic, J&H, und mit Zubehör voll auf Vintage getrimmt
      2015 Roadmaster Thunder Black, J&H, und sehr viel Chrom-etc. Zubehörteile von Küryakyn und Indian (Fotos folgen)

      1. Only those who risk going too far will ever know how far they can go!
      2. Wenn Du fliegen willst, werfe alles weg was Dich herunterzieht!
    • Hallo shagya,

      bezüglich deiner Frage im anderen Tread:

      Auszug aus Wiki:
      "Hedstrom und Hendee (als Geldgeber) gründeten 1901 den Hersteller Indian, der nach Hendee eine doppelte Bedeutung haben sollte: Die romantische und symbolhafte Pionierzeit. Die Firma wurde zunächst unter „Indian Motorcycle Company“ gegründet. Hendee änderte 1902 den Namen, indem er aus werbetechnischer Sicht das „r“ im Namen strich."

      Mehr an Informationen hab ich auch nicht gefunden....
      Und: mein Kommentar war nicht böse gemeint!
      Grüße
      Ingo
    • „Hendee nannte das neue Motorrad „Indian“, in Anlehnung an seine im Export so beliebten Fahrrädern. Dieser Rückgriff auf die amerikanische Vergangenheit mit ihren Indianern war immens populär zu der Zeit, sowohl in den Vereinigten Staaten als auch im Ausland. Das war zum großen Teil Buffalo Bills Wild West Show zu verdanken, was einer gewissen Ironie nicht entbehrt angesichts der Tatsache, dass die US- Regierung noch wenige Jahre zuvor Krieg gegen die amerikanischen Ureinwohner geführt hatte. Der Konflikt war natürlich keine weithin diskutierte Tatsache, und Menschen auf der ganzen Welt pflegten so, in seliger Unwissenheit, ihre romantischen Vorstellungen von Indianern als „Edlen Wilden“. Unter diesem Aspekt war die Wahl des Namen „Indian“ ein ausgezeichneter Marketing-Kunstgriff.“

      aus dem Buch Indian Motorcycle, America‘s first motorcycle company, Darwin Holmstrom
      Gruß Bine


      -------------------–---------------------------------------------------------------------------------

      Indian Scout 2015 / Miller :whistling: / a bisserl Zubehör ;)

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      Four wheels move the body. Two wheels move the soul. :)
    • 7ty50 schrieb:

      Hallo shagya,

      bezüglich deiner Frage im anderen Tread:

      Auszug aus Wiki:
      "Hedstrom und Hendee (als Geldgeber) gründeten 1901 den Hersteller Indian, der nach Hendee eine doppelte Bedeutung haben sollte: Die romantische und symbolhafte Pionierzeit. Die Firma wurde zunächst unter „Indian Motorcycle Company“ gegründet. Hendee änderte 1902 den Namen, indem er aus werbetechnischer Sicht das „r“ im Namen strich."

      Mehr an Informationen hab ich auch nicht gefunden....
      Und: mein Kommentar war nicht böse gemeint!
      Grüße
      Ingo
      Hi Ingo der UsMarshal hat schon ähnliches aus der Wiki berichtet, worauf ich mein Senf dazu gechrieben habe. Von wegen romantische Pionierzeit für Indianer...!
      Nach Dir die Mopflbine aus dem Buch vom Holstrom zitiert. Irgendwie alles tragikomisch....ausser wir betrachten die Sache so, dass die Seelen der umgebrachten Indianer als eine Art "Kult" in einer Maschiene weiterleben. Eine futuristische Interpretation der Reinkarnation.
      Das andere Ding habe ich auch NICHT böse aufgefasst. Aber eben sich manchmal verirren ist menschlich.
      Nobody is perfect. hi,hi...
      Zsolt

      p.s.: Ungarn ist nicht nur Gulyàs (Gulasch) und Paprika

      Bikes z.Z.:
      2014 Chief Thunder Black Classic, J&H, und mit Zubehör voll auf Vintage getrimmt
      2015 Roadmaster Thunder Black, J&H, und sehr viel Chrom-etc. Zubehörteile von Küryakyn und Indian (Fotos folgen)

      1. Only those who risk going too far will ever know how far they can go!
      2. Wenn Du fliegen willst, werfe alles weg was Dich herunterzieht!
    • Mopflbine schrieb:

      „Hendee nannte das neue Motorrad „Indian“, in Anlehnung an seine im Export so beliebten Fahrrädern. Dieser Rückgriff auf die amerikanische Vergangenheit mit ihren Indianern war immens populär zu der Zeit, sowohl in den Vereinigten Staaten als auch im Ausland. Das war zum großen Teil Buffalo Bills Wild West Show zu verdanken, was einer gewissen Ironie nicht entbehrt angesichts der Tatsache, dass die US- Regierung noch wenige Jahre zuvor Krieg gegen die amerikanischen Ureinwohner geführt hatte. Der Konflikt war natürlich keine weithin diskutierte Tatsache, und Menschen auf der ganzen Welt pflegten so, in seliger Unwissenheit, ihre romantischen Vorstellungen von Indianern als „Edlen Wilden“. Unter diesem Aspekt war die Wahl des Namen „Indian“ ein ausgezeichneter Marketing-Kunstgriff.“

      aus dem Buch Indian Motorcycle, America‘s first motorcycle company, Darwin Holmstrom
      Hi Bine (also nicht Biene)?
      Danke für das Zitat aus dem Buch. Leider war aber eben kaum die Würdigung der Indianer der Grund. Eventuell bekommt die Sache aber postumus einen anderen Sinn, so wie ich es 7ty50 geschrieben habe.
      Grüsse
      Zsolt (shagya)
      Zsolt

      p.s.: Ungarn ist nicht nur Gulyàs (Gulasch) und Paprika

      Bikes z.Z.:
      2014 Chief Thunder Black Classic, J&H, und mit Zubehör voll auf Vintage getrimmt
      2015 Roadmaster Thunder Black, J&H, und sehr viel Chrom-etc. Zubehörteile von Küryakyn und Indian (Fotos folgen)

      1. Only those who risk going too far will ever know how far they can go!
      2. Wenn Du fliegen willst, werfe alles weg was Dich herunterzieht!