Beim Fahren Teil verloren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beim Fahren Teil verloren

      Hallo,

      vor einer Woche haben wir uns eine Chieftain Classic Bj. 2018 gekauft. Zuvor sind wir 20 Jahre eine KAWA ZZR 1400 gefahren und waren sehr zufrieden. Das Mango, wir konnten kein Reisegepäck mitnehmen. Darum haben wir uns für eine Indian entschieden. Nach unserer Ausfahrt gestern nach Eichstätt sind wir auch durch die schöne Altstadt getuckert, über Kopfsteinpflaster wo sich dann ein Teil der Verkleidung gelöst hat. Mitbekommen habe ich es nur, weil es mir auf den rechten Fuß gefallen ist und dann auf der Straße klapperte. Der Deckel verbirgt die Kabel und den kleinen Scheinwerfer.

      Für den Preis was solch ein Moped kostet ehr ernüchternd. Mein Frage, ist das jemanden anderes auch schon mal vorgekommen?

      VG
      Matze
    • Hier noch nicht, aber in einer AMI Gruppe schonmal etwas drüber gelesen. Da haben sie aber vorher etwas am Scheinwerfer gebastelt und dann den Deckel später verloren. Ob der nicht richtig drauf war, kann ich jetzt nicht sagen!
      Gruß Oliver

      Indian Chieftain / 2014 / Thunderblack & Chrom / J&H / Stage 1 / Chromabdeckungen am Motor / keine 91 Fransen mehr / einen Chrompfeil / Floorboard Lowering Kit / Lower Fairing / Griffheizung / Sitz für grosse Fahrer mit Sitzheizung

      --- Part of Vierzehn Heilige ---

      Akzeptiere, daß du dich nach dem Wetter zu richten hast.
      Es ist älter – überlasse ihm höflich den Vortritt!

      Fahre nie schneller, als dein Schutzengel fliegen kann :saint:
    • Bestimmt die Schrauben zum Ausrichten nur handwarm angezogen und vergessen nachzuziehen.

      Passiert schnell. Hab mich bei meiner VTR auch gewundert, warum die so klapperte bei bestimmten Drehzahlen. Ich hab, als ich das komplett zerlegte Moped letztens wieder zusammenbaute, vergessen die Befestigungsschrauben (selbstsichernd) vom linken Kühler anzuziehen.

      Bei einer einzelnen Umbauaktion, hier nur der Auspuff, sollte das jedoch normalerweise nicht passieren. In der Regel muss da vor Übergabe nochmal alles gecheckt werden.
      Gruß

      Basti!

      -----------------------
      2018 er Chief - Dark Horse
      2007 er Honda VTR 1000 F
    • Ich habe an meiner Roadmaster den linken Seitendeckel fast verloren. Er hing nur noch an einem Stopfen. Grund Mindestens ein Stopfen (oben links) hatte Karies. Ich habe ihn einfach umgedreht und wieder rein gesteckt. Nun sitzt der Deckel wieder sehr fest. Werde mir beim nächsten Besuch in RE 3 neue Gummistopfen besorgen. Bin mal gespannt, ob die vorrätig sind.

      Habe vor 2 Wochen ein paar Klamotten dort bestellt. Der freundliche Lagerist machte mich darauf aufmerksam, dass das wohl 3 Monate dauern kann, da die Sachen mit dem Schiff angeliefert werden. Ist nicht weiter schlimm. Aber Zubehör ist etwas anderes als dringend gesuchte Ersatzteile. Ich nehme an, dass diese dann per Luftexpress schneller geliefert werden - natürlich mit entsprechendem Aufschlag.
      Mit Leidenschaft lebt der Mensch. Mit Vernunft existiert er nur.
      Schlottii mit Indian Roadmaster 2017 und Sidebike Zeus Gespann. Vorher 2 Kreidler, 1 Hercules, 1 Maico, 1 Cagiva, 4 Yamaha's, 1 Honda, 1 Kawasaki, 2 Triumph, 1 Aprilia, 1 Norton, 1 MZ-Gespann u. 13 BMW's, mit insges. rd. 700TKM in den letzten 50 Jahren gefahren. :) 8) :!:
    • Das sind ganz empfindliche Archillesfersen. Indian sollte sich von bestimmten Ersatzteilen, insbesondere Sturz- & Unfallteile, ein Hauptlager anlegen. Von mir aus eins in Europa. So lange Lieferzeiten auf E-Teile würden mich nach dem ersten Fall von der Marke trennen. Drei Monate ist defenitiv zu lang! Was ist im Garantiefall? "Och... lassen sie mal den Hobel nen viertel Jahr hier stehen!" Ja neh, is klar! :D
      Gruß

      Basti!

      -----------------------
      2018 er Chief - Dark Horse
      2007 er Honda VTR 1000 F
    • Bluehorse schrieb:

      Hallo,

      vor einer Woche haben wir uns eine Chieftain Classic Bj. 2018 gekauft. Zuvor sind wir 20 Jahre eine KAWA ZZR 1400 gefahren und waren sehr zufrieden. Das Mango, wir konnten kein Reisegepäck mitnehmen. Darum haben wir uns für eine Indian entschieden. Nach unserer Ausfahrt gestern nach Eichstätt sind wir auch durch die schöne Altstadt getuckert, über Kopfsteinpflaster wo sich dann ein Teil der Verkleidung gelöst hat. Mitbekommen habe ich es nur, weil es mir auf den rechten Fuß gefallen ist und dann auf der Straße klapperte. Der Deckel verbirgt die Kabel und den kleinen Scheinwerfer.

      Für den Preis was solch ein Moped kostet ehr ernüchternd. Mein Frage, ist das jemanden anderes auch schon mal vorgekommen?

      VG
      Matze
      Hallo
      Bluehorse



      habe zwar noch nichts verloren, aber


      eine Indian ist keine Kawa

      da hatte ich übrigens auch noch nie Probleme also mit Kawa und Indian bis dato keine Probleme!
      Indian Scout 2015 mit Air Brush, Scheibe und dem Beifahrersemmel hinten drauf

      :!: denkt daran Gummi unten Lack oben :thumbsup:

      freundlich Bikergrüße Peter :thumbup: