auspuff anlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich lese gerade in der 'Custombike' von einem NLC-Auspuff für die Scout, aus Edelstahl gefertigte u. wahlweise polierte oder schwarz beschichtet. Der Hersteller NLC betont den einzigartigen Look, Kurze Bauweise, gute Passgenauigkeit u. hochwertige Verarbeitung. Satterer, dumpfer Klang wird versprochen; zudem ist sie leichter als das Original.
      Die 2 in 2 Anlage passt für alle Baujahre und kommt mit TÜV-Gutachten u. einem herausschraubbaren dB-Eater sowie allen Montageteilen. Mehr unter info@no-limit-custom.de oder auf der Webseite: no-limit-custom.de - Mir gefällt sie, da mal eine ganz andere Optik!
      Mit Leidenschaft lebt der Mensch. Mit Vernunft existiert er nur.
      Schlottii mit Indian Roadmaster 2017, Moto-Guzzi Breva 1100 und Sidebike Zeus Gespann. Vorher 2 Kreidler, 1 Hercules, 1 Maico, 1 Cagiva, 4 Yamaha's, 1 Honda, 1 Kawasaki, 2 Triumph, 1 Aprilia, 1 Norton, 1 MZ-Gespann, 13 BMW's mit insges. rd. 700TKM in den letzten 50 Jahren gefahren. :) 8) :!:
    • oens73 schrieb:

      Dieser Zusatz bezieht sich auf die 2-1-Anlage...die 2-2 hat TÜV und darum geht’s @Schlottii
      Genau! Danke Jens. Aber ich verstehe nicht, wie ich ein TÜV-Gutachten bekomme, wenn ich, bei Bedarf, den dB-Eater raus- und reinschrauben kann? Muss der heute nicht vernietet sein?
      Mit Leidenschaft lebt der Mensch. Mit Vernunft existiert er nur.
      Schlottii mit Indian Roadmaster 2017, Moto-Guzzi Breva 1100 und Sidebike Zeus Gespann. Vorher 2 Kreidler, 1 Hercules, 1 Maico, 1 Cagiva, 4 Yamaha's, 1 Honda, 1 Kawasaki, 2 Triumph, 1 Aprilia, 1 Norton, 1 MZ-Gespann, 13 BMW's mit insges. rd. 700TKM in den letzten 50 Jahren gefahren. :) 8) :!:
    • Ich kann mir vorstellen dass die Schrauben für die TÜV-Abnahme original angeheftet werden...was der neue Besitzer draus macht ist dann seine Sache...NOCH wird man oftmals nur „getadelt“ oder verwarnt wenn man die dB-Eater vor Ort wieder einbaut...wobei ICH persönlich ein Bußgeld verpassen würde wegen Vorsatz...
      Don´t waste your time, searching for those wasted years...
      (Iron Maiden, "Somewhere in Time"-Album, 1986)

      Wenn ich dir zu anstrengend bin, bist du zu schwach...
    • Als nächste Stufe kommt bestimmt die komplett verschweißte und amtlich verplombte Abgasanlage... Was nützt einem der eingeschweißte DBeater, wenn man so ohne weiteres mit einer Schelle den ganzen Topf tauschen/abbauen kann? Ob jetzt Topf ganz ab, oder eater raus, wäre für mich dann das selbe!
      Gruß

      Basti!

      -----------------------
      2018 er Chief - Dark Horse
      2007 er Honda VTR 1000 F
    • Ganz einfach @Maische
      Mit dem festschweißen entsteht wie beim vernieten eine „nicht lösbare Verbindung“ die nur durch „Zerstörung“ getrennt werden kann. Somit kann der Hersteller sagen „alles regelkonform und legal“. Wer da Hand anlegt handelt meines Erachtens mit Vorsatz und macht das dann bewusst. Es wird allerdings meistens NOCH nicht als Vorsatz geahndet.
      Wenn du nun den ganzen Endtopf tauschst hast du ebenfalls die Option „legal“ (mit regelkonformem dB-Eater und ABE) oder „illegal“ (im beamtendeutsch: „entspricht nicht der stvo und ist nicht im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen“ oder „nur für Rennzwecke“)
      Don´t waste your time, searching for those wasted years...
      (Iron Maiden, "Somewhere in Time"-Album, 1986)

      Wenn ich dir zu anstrengend bin, bist du zu schwach...
    • Aber mir erschließt sich gerade nicht der Sinn einer Strafe bei einer "nicht verschweißten" Schraube? Wenn da eine Schraube drin ist, sowie der geforderte dbeater, bin ich technisch sowie emissionskonform. Ich fahre MIT montiertem eater. Fertig.

      Klar, eine geöffnete Schraube legt den Verdacht nahe, dass etwas manipuliert wurde. Aber auch das würde für mich unter "Generalverdacht" fallen. Ohne diese Schraube zu lösen, könnte ich zb den Zwischenraum nicht richtig reinigen. Oder die Tüte neu stopfen... Dann müsste vom Luftfilter bis zum Auslass alles verschweist oder verplombt werden. NUR noch vom Händler zu öffnen oder zu schließen. Da dürftest nichtmal an die Zündkerzen kommen, weil da ein falscher Wärmewert, ergo falsche Kerze, die Abgasemissionen verfälscht... Wo fängt man an, wo hört man auf?

      Und nein! Der Sachverhalt "Schraubensicherung" in Bezug auf "kann sich im Betrieb nicht lösen, Sicherheit" fällt hier weg. Weil ein Heftpunkt keine zugelassene Schraubensicherung ist. Dann müssten sie eine Klemmhülse für das Gewinde verwenden, Blechlaschensicherung, oder oder...

      Das ist rein eine "Manipulationskontrolle"!
      Eigentlich NUR für den Hersteller relevant, in Bezug auf Kontrolle der Unversehrtheit. Siegelfunktion...

      Da wird nur das Thema "Lärm" hochgekocht! Nach einem rausgeklopften Kat schaut heute kein Bulle mehr!
      Gruß

      Basti!

      -----------------------
      2018 er Chief - Dark Horse
      2007 er Honda VTR 1000 F

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Maische ()