Ride Command

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Achtung - das Forum ist wegen Wartungsarbeiten am 18.04.2021 offline!
    • zum Navi im RC

      nach Nachfrage bei einem sehr freundlichen Händler der einen Plan hatte

      das Navi haben Amis programmiert aus diesem Grund bei der Adresseingabe Straße Ort eingeben dann klappt das auch.
      Mit Buchstaben die die Amis nicht kennen (ß, ä, ü usw) gibt es ein Problem die Umschreibung mi ae für ä usw. funzt leider nicht.
      Die Lokalisierung auf D ist leider nur halbherzig umgesetzt worden (Tastaturlayout ist ja auch englisch usw)


      Das Problem ist laut Händler bei Polaris /Indian bekannt und soll sich mit dem nächsten Softwareupdate erledigen. Einen Termin gibt es dafür leider noch nicht.
    • Auf solche Updates warten die Leute noch Jahre..... Das Navi in der Boom Box bei Harley ist auch von Amerikanern programmiert worden . Dadurch ist es hier z.B. möglich Adresseneingabe im Navi über Spracheingabe z.B. einem Sena Headset einzugeben . Wenn man in seinem Telefonbuch im Smartphone ( und damit meine ich kein IPHONE sondern ein SAMSUNG Handy ) für die jeweiligen Kontakte auch deren Adressen eingegeben hat kann man diese automatisch im Navi als Ziele übernehmen . Suchte man z.B. eine Tankstelle wurde man vom Navi gefragt ; In der Nähe der aktuellen Position des Bikes, Entlang der eingegeben Route oder im Bereich des angegebenen Zieles ?! Geschweige denn die Anzahl der Auswahlkriterien für eine Planung der Route . Dafür musste man zweimal auf dem Display runterscrollen um sich alle Möglichkeiten anzusehen . Wie gesagt auch von Amerikanern programmiert .
      Könnte mich über solche Meldungen von Händlern nur beümmeln ...
    • Viel mehr ist folgende Aussage des Mechanikers meines Vertragshändlers bemerkenswert ; Wir kennen uns mit den Bikes nicht aus ! Die kommen zerlegt hier an, wir bauen sie zusammen und verkaufen sie . Auf meine Frage wer kennt sich denn aus ? Antwort ; Der Verkäufer . Dann fragen wir den doch . Antwort ; geht nicht. Der übergibt gerade 2 Fahrzeuge an deren Neubesitzer und hat deswegen heute keine Zeit . Als ich diese Antwort erhielt war es gegen 13 Uhr und die Werkstatt an diesem Tag hatte noch bis 18 Uhr geöffnet .
    • @Caries38 :

      Du kannst das auffassen wie Du möchtest, aber irgendwie drängt sich mir die Frage auf, wie schlecht muß DEIN Händler sein, bzw. hast Du evtl. die falsche Motorradmarke gekauft ?

      Nicht alles ist Gold was glänzt bei Indian, aber das tut es bei anderen Marken auch nicht. Jede Marke hat so ihre Probleme, die einen hier, die anderen da und der eine Händler ist super und kümmert sich, während der andere halt einfach nur doof ist. Das gibt es bei Autos, wie bei Bikes, aber eigentlich auch bei allen anderen.

      Ja, das Navi scheint aktuell Scheiße zu sein, aber was kann man ausser hier auf jetzt über 12 Seiten darüber sich auszulassen ? Entweder Bike zurück zum Händler und den Kauf wandeln oder damit (erstmal) leben und darauf hoffen das es bald Abhilfe per Update gibt. Zumindest fährt die Karre auch ohne Navi - für mich allemal besser als eine BMW mit Kardan Probleme oder 'ne Harley mit Ölpumpen Problemen - ist natürlich super, wenn ich das Navi noch nutzen kann, wenn der Motor verreckt ist und man irgendwo im nirgendwo liegengeblieben ist. Dann kann man dem Abschlepper wenigstens genau mitteilen, wo die Karre steht.

      Wie gesagt, ist halt nur meine Meinung, als Unbeteiligter, den meines funzt.

      Nur vom jammern wird es nicht besser. Warten oder wandeln wird hier wohl die Frage aller Fragen bleiben.......


      Cu,
      Sven
      "Democracy is two wolves and a lamb deciding what to have for dinner.
      Liberty is a well-armed lamb." - Benjamin Franklin

      Si vis pacem para bellum - Wenn du Frieden willst, bereite Dich zum Krieg ! --- MY LIFE = MY RULES !

      "When the people fear the government, there is tyranny.
      When the government fears the people, there is freedom."- Thomas Jefferson
    • Schlottii schrieb:

      Die Geduld hätte ich nicht! Wenn etwas nicht funzt, ab zum Freundlichen. Der soll erklären und machen. Wetten, das er das auch nicht hinkriegt.
      Dann gebe ich ihm 14 Tage Zeit sich schlau zu machen und es noch mal zu probieren. Klappt das immer noch nicht: WANDELN. Und von wegen die Ausrede: Ist Stand der Technik.
      WANDELN, das habe ich bereits auf Seite 5 geschrieben. Irgendwo habe ich aber im Hinterkopf, dass die Maschine schon einen Vorbesitzer hatte. Also keine Neumaschine. Das kann eine Wandlung erschweren, da bei Gebrauchten ein anderer Maßstab angelegt wird. Aber Du hast ja noch Garantie! Also stell Indian ein Ultimatum. Vielleicht schicken Sie Dir einen Fachmann aus der Zentrale mal vorbei? :thumbup:
      Mit Leidenschaft lebt der Mensch. Mit Vernunft existiert er nur.
      Schlottii mit Indian Roadmaster 2017, Moto-Guzzi Breva 1100 und Sidebike Zeus Gespann. Vorher 2 Kreidler, 1 Hercules, 1 Maico, 1 Cagiva, 4 Yamaha's, 1 Honda, 1 Kawasaki, 2 Triumph, 1 Aprilia, 1 Norton, 1 MZ-Gespann, 13 BMW's mit insges. rd. 700TKM in den letzten 50 Jahren gefahren. :) 8) :!:
    • Demolition Man schrieb:

      @Caries38 :

      Du kannst das auffassen wie Du möchtest, aber irgendwie drängt sich mir die Frage auf, wie schlecht muß DEIN Händler sein, bzw. hast Du evtl. die falsche Motorradmarke gekauft ?

      Nicht alles ist Gold was glänzt bei Indian, aber das tut es bei anderen Marken auch nicht. Jede Marke hat so ihre Probleme, die einen hier, die anderen da und der eine Händler ist super und kümmert sich, während der andere halt einfach nur doof ist. Das gibt es bei Autos, wie bei Bikes, aber eigentlich auch bei allen anderen.

      Ja, das Navi scheint aktuell Scheiße zu sein, aber was kann man ausser hier auf jetzt über 12 Seiten darüber sich auszulassen ? Entweder Bike zurück zum Händler und den Kauf wandeln oder damit (erstmal) leben und darauf hoffen das es bald Abhilfe per Update gibt. Zumindest fährt die Karre auch ohne Navi - für mich allemal besser als eine BMW mit Kardan Probleme oder 'ne Harley mit Ölpumpen Problemen - ist natürlich super, wenn ich das Navi noch nutzen kann, wenn der Motor verreckt ist und man irgendwo im nirgendwo liegengeblieben ist. Dann kann man dem Abschlepper wenigstens genau mitteilen, wo die Karre steht.

      Wie gesagt, ist halt nur meine Meinung, als Unbeteiligter, den meines funzt.

      Nur vom jammern wird es nicht besser. Warten oder wandeln wird hier wohl die Frage aller Fragen bleiben.......


      Cu,
      Sven
      Du hast recht jammern hilft nicht . Ehrlich gesagt hatte ich nicht das Bedürfnis das zu tuen. Was mein Plan ist habe ich schon einige Seiten vorher gesagt . Gib jetzt denen ( Außendienstmitarbeiter, Händler wo die Maschine gekauft worden ist und Vertragshändler bei mir in der Nähe ) in den nächsten Tagen eine Chance . Wenn das nicht klappt Rückabwicklung des Kaufvertrages .
      Übrigens hat der Händler mir schon eine Mail geschickt, wo er mir bestätigt, ich könne damit zu einem Vertragshändler in meiner Nähe und sie würden für alles ( Kosten ) aufkommen . Wieso eigentlich Kosten ? Ist das kein Garantiefall ?? Müsste das nicht über Garantieabwicklung gehen, egal zu welchem Vertragshändler ich gehe ??
      Also wie gesagt ich wollte nicht jammern . Ich wollte nur meinen Senf zu den Beiträgen hier geben !!
    • Neu

      Blue-Crusader schrieb:

      zum Navi im RC

      nach Nachfrage bei einem sehr freundlichen Händler der einen Plan hatte

      das Navi haben Amis programmiert aus diesem Grund bei der Adresseingabe Straße Ort eingeben dann klappt das auch.
      Mit Buchstaben die die Amis nicht kennen (ß, ä, ü usw) gibt es ein Problem die Umschreibung mi ae für ä usw. funzt leider nicht.
      Die Lokalisierung auf D ist leider nur halbherzig umgesetzt worden (Tastaturlayout ist ja auch englisch usw)


      Das Problem ist laut Händler bei Polaris /Indian bekannt und soll sich mit dem nächsten Softwareupdate erledigen. Einen Termin gibt es dafür leider noch nicht.
      Wenn das mit den Umlauten stimmt, dann sind die Amis echt von Geburt an mit Scheuklappen ausgestattet oder einfach zu faul oder zu doof, es von Anfang an richtig zu machen.
      Ja, es gibt als Zeichensatz "US-ASCII", seit mindestens den 60er/70-Jahren. Damit kann man keine Umlaute schreiben. Das ist korrekt.
      Man hat sich dann "erweiterte Zeichensätze" einfallen lassen. Die brauchen wenig Speicherplatz und man kann damit Umlaute für alle Sprachen der Welt darstellen. Der Nachteil ist, dass das ein mordsmäßiger Verhau ist und viel Arbeit macht, es richtig einzustellen, so dass man den richtigen Zeichensatz für das jeweilige Land hat.

      Allerdings existert seit etwa 2000 (also nur seit etwas mehr als 20 Jahren) das Unicode Konsortium, die den UTF Standard definieren.
      Mit UTF-32 oder der modernsten Version von UTF-8 sind alle Umlautprobleme eigentlich aus der Welt. - Gelöst, sozusagen.
      Man kann mit einem einzigen "Zeichensatz" sämtliche Sprachen der Welt schreiben. - Unter Linux wird das standardmäßig verwendet.

      Das braucht zwar etwas mehr Speicherplatz, aber den haben inzwischen selbst Armbanduhren genug.

      Also, wenn euch nochmal einer kommt und sagt, es geht wegen den Umlauten nicht, dann sagt demjenigen bitte, dass er mit seiner IT mindestens 20 Jahre hinterher hinkt.
      Ride on!

      Burt

      Never underestimate an old man with an Indian! 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Burt62 ()

    • Neu

      Moin, ich habe für Ende April eine Tour nach Andalusien geplant. Bin mal gespannt ob Spanien auf der Karte zu finden ist. Also definitiv ist Italien nicht drauf. Wird zwar im Pc bei der Planung im RC angezeigt, nur wenn ich aus Österreich nach Italien fahre ist der Bildschirm am Navi plötzlich weiß.
      Ich bin jetzt über 10000 km mit der Challanger Touren gefahren und die meisten Touren über Myroute app geplant . Hat eigentlich immer gut mit dem RC funktioniert. Leider nur in einigen europäischen Ländern.
      Gestern hat mein Dealer (Bikefarm Melle) mit dem technischen Support von Indian gesprochen. Die sagten das Update würde zeitnah kommen. Mit allen Europakarten und der Möglichkeit die Umlaute zu schreiben. Mal sehen was zeitnah bedeutet.
      Ob Spanien mit auf der Karte ist konnte noch nicht einmal der Support sagen. Schon traurig.
      Die die Indian Werbung hatte uns ja auch versprochen das Wetterentwicklung über die Navikarte zu ziehen. Das war ja mal ein richtiger flop. Sollte ein Jahr kostenlos funktionieren. Aber die Hoffnung stirbt zu letzt
    • Neu

      Crazybuell schrieb:

      Moin, ich habe für Ende April eine Tour nach Andalusien geplant.
      Dann frag doch mal konkret bei ihm nach: ZM Moto
      Er fährt in Andalusien mit seiner neuen Roadmaster Jack Daniels Ltd. herum und auch mit diversen anderen Indians, weil er eine Motorradvermietung unterhält.
      Vielleicht kann er dir näheres zum Thema Spanien Karten im Indian-Einbau-Fernseher sagen.

      Ansonsten viel Spaß dort unten und gute Fahrt!!
      Bernd
    • Neu

      Caries38 schrieb:

      Auf solche Updates warten die Leute noch Jahre..... Das Navi in der Boom Box bei Harley ist auch von Amerikanern programmiert worden . Dadurch ist es hier z.B. möglich Adresseneingabe im Navi über Spracheingabe z.B. einem Sena Headset einzugeben . Wenn man in seinem Telefonbuch im Smartphone ( und damit meine ich kein IPHONE sondern ein SAMSUNG Handy ) für die jeweiligen Kontakte auch deren Adressen eingegeben hat kann man diese automatisch im Navi als Ziele übernehmen . Suchte man z.B. eine Tankstelle wurde man vom Navi gefragt ; In der Nähe der aktuellen Position des Bikes, Entlang der eingegeben Route oder im Bereich des angegebenen Zieles ?! Geschweige denn die Anzahl der Auswahlkriterien für eine Planung der Route . Dafür musste man zweimal auf dem Display runterscrollen um sich alle Möglichkeiten anzusehen . Wie gesagt auch von Amerikanern programmiert .
      Könnte mich über solche Meldungen von Händlern nur beümmeln ...
      LEUTE,
      all diese Spekulationen auf welchem Affenbrotbraum welche Software entstanden ist bringt nix.

      Software ist outgesourced. Das wird nicht im Haus entwickelt. Wenn Du Affenmässige Vorgaben hast wird der Entwickler (egal ob Ungarn, Bulgarien, Indien oder sonstwoher) auch nur MIST produzieren. Wenn Du Motorrad deppen und keine Motorradfahrenden IT und Navi experten hast sind die Vorgaben so falsch, dass es ewig knackt. Erst Recht wenn der Hersteller keinen Cent drauf gibt, was der Kunde zu sagen hat.

      Ja, es wird Updates geben, aber wie wir bereits seit Jahren feststellen können sind die Fehler bekannt aber es werden keine bereinigt und stattdessen Marketingfähige neue Features mit noch mehr Bugs eingebracht.
      So ist das bei Indian.

      Derzeit Mein Fazit: Finger weg von neuen Navi Fahrzeugen bei Indian, Nakeds nehmen, Tom/Germine drauf und fahren.

      Harley mag zwar für manche bessere Erfahrung generiert haben, aber auch dort sind die Foren voller Frust.

      Ob's bei BMW besser läuft? Möglich, aber das ist ne gaaaaanz andere Geschichte.

      Für mich hat's Indian total vergeigt mit drei total falschen Ansätzen:
      - Nicht existenter Hersteller-zu-Customer und Hersteller-zu-Dealer Service (nur Marketing)
      - Style-orientierung an HD (siehe Kastenverkleidung der Chieftain, und die neuen Chief)
      - Völlige Ignoranz zu Softwarequalität

      Daher gibt's für mich nur die eine (die meine 2018 Chieftain, die funzt gut genug). Neue Maschinen würde ich nur Scout oder Springfield kaufen oder woanders was suchen. :( sehr schade.


      Womöglich noch Navi-lose versionen, wo man nachträglich ein Auto-Radio einbauen kann/könnte und das Navi separat montiert.
      @giancarlobenzina
    • Neu

      Carlos schrieb:

      Caries38 schrieb:

      Auf solche Updates warten die Leute noch Jahre..... Das Navi in der Boom Box bei Harley ist auch von Amerikanern programmiert worden . Dadurch ist es hier z.B. möglich Adresseneingabe im Navi über Spracheingabe z.B. einem Sena Headset einzugeben . Wenn man in seinem Telefonbuch im Smartphone ( und damit meine ich kein IPHONE sondern ein SAMSUNG Handy ) für die jeweiligen Kontakte auch deren Adressen eingegeben hat kann man diese automatisch im Navi als Ziele übernehmen . Suchte man z.B. eine Tankstelle wurde man vom Navi gefragt ; In der Nähe der aktuellen Position des Bikes, Entlang der eingegeben Route oder im Bereich des angegebenen Zieles ?! Geschweige denn die Anzahl der Auswahlkriterien für eine Planung der Route . Dafür musste man zweimal auf dem Display runterscrollen um sich alle Möglichkeiten anzusehen . Wie gesagt auch von Amerikanern programmiert .
      Könnte mich über solche Meldungen von Händlern nur beümmeln ...
      LEUTE,all diese Spekulationen auf welchem Affenbrotbraum welche Software entstanden ist bringt nix.

      Software ist outgesourced. Das wird nicht im Haus entwickelt. Wenn Du Affenmässige Vorgaben hast wird der Entwickler (egal ob Ungarn, Bulgarien, Indien oder sonstwoher) auch nur MIST produzieren. Wenn Du Motorrad deppen und keine Motorradfahrenden IT und Navi experten hast sind die Vorgaben so falsch, dass es ewig knackt. Erst Recht wenn der Hersteller keinen Cent drauf gibt, was der Kunde zu sagen hat.

      Ja, es wird Updates geben, aber wie wir bereits seit Jahren feststellen können sind die Fehler bekannt aber es werden keine bereinigt und stattdessen Marketingfähige neue Features mit noch mehr Bugs eingebracht.
      So ist das bei Indian.

      Derzeit Mein Fazit: Finger weg von neuen Navi Fahrzeugen bei Indian, Nakeds nehmen, Tom/Germine drauf und fahren.

      Harley mag zwar für manche bessere Erfahrung generiert haben, aber auch dort sind die Foren voller Frust.

      Ob's bei BMW besser läuft? Möglich, aber das ist ne gaaaaanz andere Geschichte.

      Für mich hat's Indian total vergeigt mit drei total falschen Ansätzen:
      - Nicht existenter Hersteller-zu-Customer und Hersteller-zu-Dealer Service (nur Marketing)
      - Style-orientierung an HD (siehe Kastenverkleidung der Chieftain, und die neuen Chief)
      - Völlige Ignoranz zu Softwarequalität

      Daher gibt's für mich nur die eine (die meine 2018 Chieftain, die funzt gut genug). Neue Maschinen würde ich nur Scout oder Springfield kaufen oder woanders was suchen. :( sehr schade.


      Womöglich noch Navi-lose versionen, wo man nachträglich ein Auto-Radio einbauen kann/könnte und das Navi separat montiert.
      Du hast in allem was du schreibst absolut Recht . Das Problem nur das wir hier alle wahrscheinlich hart dafür arbeiten um für die geforderte Kohle diese Bikes zu kaufen . Und deswegen hört der Spaß normalerweise da auf wo die versuchen dich zu verar...en . Ich hatte bei meiner Harley ein Problem . Vorne an der Instrumententafel wurden bei Temperaturschwankungen die Scheiben von innen beschlagen . Und irgendwann lief die die Suppe einfach runter und hinterließ natürlich super Spuren . Das Motorrad war damals knapp ein Monat alt . Eine CVO Street Glide Modell 2018 . Also ab damit zum Händler . Der Spruch des Händlers hat mir fast die Socken ausgezogen . " Ach ja das wäre doch bei Harley schon länger bekannt das die Instrumente von innen feucht werden würden . Umtausch auf Garantie wäre keine Lösung, weil das Problem ,würde auch bei den erneuerten Instrumenten in der Fairing die gleiche bleiben, weil die anderen wären auch alle undicht . Okay habe ich gesagt . Dann wechseln wir bis es endlich klappt . Ich glaube bei der 6 oder 7 war es dann okay . Hallo wir reden von einem Bike für 40.000 .- Euro . Ach ja im Harley Forum hat man geraten auf der Rückseite der Instrumente Löcher zu bohren um einen Temperaturausgleich zu erzeugen ........
      Wir wollen ja nicht das ein Hexenwerk funktioniert .Sondern nur das Ride Command .
    • Neu

      Was bringt das Navi, wenn der Kardan verreckt ? :D Ohne Navi komme ich nach Hause, ohne Antrieb nicht.....

      Cu,
      Sven
      "Democracy is two wolves and a lamb deciding what to have for dinner.
      Liberty is a well-armed lamb." - Benjamin Franklin

      Si vis pacem para bellum - Wenn du Frieden willst, bereite Dich zum Krieg ! --- MY LIFE = MY RULES !

      "When the people fear the government, there is tyranny.
      When the government fears the people, there is freedom."- Thomas Jefferson

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Demolition Man ()

    • Neu

      Caries38 schrieb:

      Du hast recht jammern hilft nicht . Ehrlich gesagt hatte ich nicht das Bedürfnis das zu tuen. Was mein Plan ist habe ich schon einige Seiten vorher gesagt . Gib jetzt denen ( Außendienstmitarbeiter, Händler wo die Maschine gekauft worden ist und Vertragshändler bei mir in der Nähe ) in den nächsten Tagen eine Chance . Wenn das nicht klappt Rückabwicklung des Kaufvertrages .
      Übrigens hat der Händler mir schon eine Mail geschickt, wo er mir bestätigt, ich könne damit zu einem Vertragshändler in meiner Nähe und sie würden für alles ( Kosten ) aufkommen . Wieso eigentlich Kosten ? Ist das kein Garantiefall ?? Müsste das nicht über Garantieabwicklung gehen, egal zu welchem Vertragshändler ich gehe ??
      Also wie gesagt ich wollte nicht jammern . Ich wollte nur meinen Senf zu den Beiträgen hier geben !!
      Der Vertragshändler hat die Pflicht, den Kunden über die Funktionsweise der wichtigsten Komponenten und sicherlich aller Bedienungseinheiten an dem Fahrzeug aufzuklären und einzuweisen.
      Indem er nun seine Pflicht einem Kollegen vor Ort überträgt, wird dieser andere Händler nur aktiv, wenn man ihm die Aufwendungen für die Beratung auch ersetzt. Das ist nicht in der Garantie enthalten, sondern zahlt in diesem Fall der ausliefernde Händler, der wahrscheinlich froh ist, wenn der Händler vor Ort den Kunden aufklärt, weil der ausliefernde Händler keine Ahnung von der Materie hat und lieber mit ein paar Euronen die Verantwortung abschieben kann. :(
      Mit Leidenschaft lebt der Mensch. Mit Vernunft existiert er nur.
      Schlottii mit Indian Roadmaster 2017, Moto-Guzzi Breva 1100 und Sidebike Zeus Gespann. Vorher 2 Kreidler, 1 Hercules, 1 Maico, 1 Cagiva, 4 Yamaha's, 1 Honda, 1 Kawasaki, 2 Triumph, 1 Aprilia, 1 Norton, 1 MZ-Gespann, 13 BMW's mit insges. rd. 700TKM in den letzten 50 Jahren gefahren. :) 8) :!:
    • Neu

      Also mit dem Update ist es heute noch nichts geworden. Aber ehrlich gesagt, so blöd das auch ist, ich lass mir trotzdem nicht die Freude über mein Traumbike vermiesen.
      Ich hab mir den Knopf für mein Tom Tom am Lenker montiert, Strom kommt aus der Ladebuchse die 15 cm entfernt ist.
      So kann ich wenigstens mein Navi im Urlaub mit ins Zimmer nehmen und von dort aus planen.
      Angeblich soll ja zeitnah ein Update kommen, bis dahin werd ich so sehr gut weiterleben.
      BG Michael

      2021 Roadmaster Classic MY21 Thunder Black Pearl 1890 ccm
      2007 - 2012 Honda Gold Wing 1832 CCM BJ 2006
      2004 - ??? Honda Valkyrie 1528 ccm Rot/WEISS BJ 1997
      2000 - 2004 Yamaha Dragstar Classic 1063 CCM BJ 2000
      1999 - 2000 Yamaha Virago 1063 ccm
      1998 - 1999 Honda Rebell 125 CCM BJ 1998
      1977 - 1979 Puch Jet 49 ccm

      Look
    • Neu

      Ich bin jetzt über 40 Jahre OHNE Navi am Bike klargekommen.

      Bei meinem Auto hat mich das herstellerseitig mitgelieferte Navi auch total angeko...tzt. Deswegen habe ich mir da ein Tomtom besorgt und an die Scheibe geklebt und fertig.
      Für etwa 200 Euro, mit lebenslangen Kartenupdates (Wo der KFZ-Hersteller locker mal 360 Euro für ein Kartenupdate des eingebauten Navis haben möchte).

      Mein Fazit für mein Roadmaster-Navi ist: "Mir doch egal!"
      Entweder das Ding geht, oder eben nicht. Vielleicht lasse ich mich darauf ein, mir für 200 Euro ein iPhone7 zu kaufen und mittels "Äppel-Kar-Pläi" irgendwie in der RM als Navi nutzbar zu machen.

      Davon geht für mich aber die Welt nicht unter.

      Der Rest des Moppeds scheint ja zu taugen. - Es gibt keine perfekten Motorräder. Es gibt auch keine perfekten Menschen.

      Solange das Bike zu 99,9% das tut, was es soll, nämlich mich mit einem beruhigenden 2-Zylinder-Blubbern und viel Dampf aus dem Drehzahlkeller, mit Style und Comfort auch über längere Strecken zu transportieren, bin ich zufrieden und glücklich.

      Ich bin erwachsen, ich kann auch mit einer Papierkarte oder dem Sonnenstand navigieren.
      Wenn der 200 Euro Blechdepp nicht geht, geht er halt nicht.

      Und wenn Indian das mal irgendwann mit den Navis gebacken kriegt, freue ich mich um so mehr.

      Bis dahin: "So what?" - Deswegen fange ich jedenfalls keinen Krieg mit meinem Händler oder mit Indian/Polaris an.

      Ein Navi ist da nur drin, weil's ein Punkt auf der Liste ist, was beim Mitbewerber auch drin ist. - Und dort auch nicht unbedingt perfekt funktioniert (Ich habe da Geschichten gehört..).

      Sollte es mich irgendwann total annerven, gehe ich wieder zurück, auf ein Modell ohne den ganzen Krimskrams in der Lenkerverkleidung. Eine Springfield vielleicht.

      Aber erstmal wird die Roadmaster gefahren... und gefahren und gefahren...
      Ride on!

      Burt

      Never underestimate an old man with an Indian! 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Burt62 ()